Kredit

Einen Kredit braucht fast jeder in seinem Leben irgendwann – für größere Anschaffungen, die neue Wohnungseinrichtung oder eine Urlaubsreise. Noch bis vor wenigen Jahren führte der Weg in diesem Fall fast ausschließlich zur "Hausbank", die das Darlehen dann zu mehr oder weniger günstigen Konditionen ausgab. Inzwischen haben die Kreditlinien der etablierten Full-Service-Banken allerdings Konkurrenz durch die Direktbanken im Internet und von auf günstige Kredite spezialisierten Instituten bekommen. Vor dem Abschluss des Vertrages lohnt sich daher ein Anbietervergleich auf jeden Fall – unser Kreditvergleich zeigt Ihnen die Banken mit den günstigsten Darlehenskonditionen.

Dispo – hohe Zinsen für den Kleinkredit

Das Einstiegsangebot für einen Kredit ist fast immer der – auf den ersten Blick bequeme – Dispo. Die meisten Banken vergeben ihn, ein regelmäßiges Einkommen und Bonität vorausgesetzt, zusammen mit der Eröffnung eines Girokontos. Diese Kreditvariante für den kleinen Geldbedarf kann auf lange Sicht allerdings recht teuer werden und lohnt sich nur, wenn das Darlehen bereits nach kurzer Zeit wieder auf das Konto fließt. Für einen Dispo verlangen die Banken in der Regel Zinsen, die deutlich über den Zinssätzen für Kleinkredite mit monatlichen Raten liegen, die es bereits für Darlehenssummen ab 1.500 Euro gibt. Auch Rahmen- oder Abrufkredite mit einer monatlichen Mindestrate, bei denen der Kunde über den vereinbarten Kreditrahmen zeitlich flexibel verfügen kann, erweisen sich meist als die günstigere Darlehensvariante.

Ratenkredite – mit sehr unterschiedlichen Konditionen

Ratenkredite mit einer fest vereinbarten Monatsrate sind auf dem Kreditmarkt für private Kunden der Regelfall. Kreditsummen und Laufzeiten sind von den Kunden dabei recht flexibel wählbar. Die Zinssätze marktüblicher Angebote unterscheiden sich jedoch erheblich. Neben Krediten mit einem bonitätsabhängen Zinssatz sind inzwischen auch verschiedene Kreditmodelle auf dem Markt, deren Zinsen sich – für den Kunden in der Regel vorteilhaft - ausschließlich nach der Laufzeit des Darlehens richten. Weitere Kriterien für die eigene Kreditentscheidung sind auch die Gebühren, welche die Bank für den Vertrag verlangt sowie die Möglichkeit, den Kredit ohne Zusatzkosten ganz oder teilweise vorzeitig zu tilgen.

Echte Privatkredite als Alternativ-Modell

Echte Privatkredite von privaten Investoren sind auf dem deutschen Markt ein noch recht junges Kreditmodell, das ursprünglich in den USA entwickelt wurde. Die Bank – in Deutschland beispielsweise das Online-Portal "smava" – tritt in diesem Fall als Vermittler zwischen Anlegern und Darlehensnehmern auf, regelt die Formalitäten und garantiert die Sicherheit der Investorengelder. Die Privatkredite sind oft günstiger und auch im Hinblick auf Gebühren und Zusatzkosten fairer als die Angebote der regulären Banken. Für Selbstständige und Freiberufler sind sie oft die einzige Möglichkeit für den Kredit, da die etablierten Institute diesen Personenkreis bei der Kreditvergabe besonders restriktiv behandeln.

Bonitätscheck – für jeden seriösen Kredit erforderlich

Vor der Kreditvergabe nimmt jede seriöse Bank einen Bonitätscheck vor, verlangt also Einkommensnachweise und eine Schufa-Auskunft. Kreditangebote im Internet, die für einen Sofortkredit ohne Schufa oder sogar bei Überschuldung werben, sind in der Regel Kreditmodelle mit Wucherzinsen – für potentielle Kunden heißt das: Finger weg!

Hier gehts weiter:

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

  • Anrede